Bruhn, H.; Oerter, R. & Rösing, H. (1993). Musikpsychologie. Ein Handbuch. Hamburg: Rowohlt.

72 Beiträge von 47 internationalen Autoren: In diesem Handbuch werden weit über das Anwendungsbezogene Handbuch Musik in der Sozialen Arbeit hinausgehend Musikpsychologische Themen dargestellt. Das Buch folgt hierzu dem Aufbau: Musikpsychologie als wissenschaftliche Disziplin - Musik, Gesellschaft, Kultur - Musik und Individuum - Psychologische Grundlagen - Neuropsychologische und Psychophysikalische Grundlagen. Im Mittelpunkt stehen weniger die Praxis und konkrete Anwendung, als die Mechanismen und Wirkweisen hinter der Anwendung. Zum vertieften Verständnis im zieglerichteten Umgang mit Musik im Kontext der Arbeit finden sich in diesem Buch viele Anregungen.

...what about...

Empowerment und Praxisbruch

"[...], dass die Versuche der Einrichtungen, auf dem Wege technischer Verfahrenskontrollen fachliche Normen durchzusetzen, zum Scheitern verurteilt sind, so lange die Mitarbeiter Kompetenzen zu selbstreflexiver Steuerung ihres Verhaltens, wie sie für professionelles Handeln unerlässlich sind, nicht erkennen lassen." (S. 10)

 

Müller, Burkhard in Dommermuth, Ralph (2004): Dürfen was ich möchte. Selbstbestimmungsrecht geistig Behinderter. Freiburg im Breisgau: Lambertus.